Mittwoch, 8. September 2010

Mehr Behaglichkeit mit Infrarotheizung

Mehr Behaglichkeit


Viele Nutzer von Infrarotheizungen schätzen das bessere Raumklima in Räumen, die mit Strahlungswärme beheizt werden. Dr. Peter Kosack von der TU Kaiserslautern spricht in seiner Untersuchung vom „Behaglichkeitsfaktor“. Dieser ist abhängig von der Raumtemperatur, der Strahlungstemperatur der Umgebung, der Lufttemperaturverteilung, der Luftbewegung und der relativen Luftfeuchte. In all diesen Bereichen erreicht man mit Infrarotheizsystemen gute Werte. Das bestätigen auch die Bewohner der Wohnungen, die Dr. Kosack untersuchte. Sie fühlten sich einfach wohler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen