Freitag, 20. August 2010

Sparsam Heizen ohne Gas und Öl

Wohnnebenkosten genau berechnen und sparen.

Vom Öl und Gas unabhängige Heizformen werden nachgefragt wie nie zuvor. Eine überaus interessante alternative bieten da die Heizelemente von Redwell. Neben dem Argument, dass mit Redwell-Heizelementen eine Menge Energie gespart werden kann, überzeugt das System vor allem durch einfache Installation, lebenslange Wartungsfreiheit und eine flexible Montage. Bereits eine Steckdose reicht zur Inbetriebnahme aus.

Der Unterschied liegt in der Luft. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Redwell – Infrarotheizungen nicht die Raumluft sondern das Mauerwerk. Die Wände speichern die Wärme viel länger als die Luft und strahlen sie in den Wohnraum zurück. Die Raumluft erwärmt sich dadurch nur indirekt. Die Raumhüllentemperatur liegt ca. 1°- 2°C über der Raumlufttemperatur. Der Mensch empfindet diese physikalische Tatsache der gleichmäßigen Wärme als sehr angenehm. Kalte Füße und heißer Kopf gehören zur Vergangenheit.

So bleiben die Mauern trocken und Schimmel hat keine Chance sich auszubreiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Luft nicht zirkuliert und somit kein Hausstaub, Pollen oder Bakterien aufgewirbelt werden. Allergiker können aufatmen. Möglich wird das durch moderne Entwicklungen aus der Weltraumforschung. Auf Basis eines elektrosmogfreien Heizleiters aus Karbon und einem mineralischem Speicherkern werden Infrarotwärmewellen erzeugt, wie die der Sonne. Diese Infrarotwärmewellen sind langwellige Wärmestrahlen, die auf den Menschen sogar gesundheitsfördernd wirken und als angenehme Wärme wahrgenommen werden
Eine echte Alternative zu bereits bekannten Heizsystemen. Die Redwell – Infrarotheizungen können sowohl im Wohnbereich als auch in öffentlichen Bauten, Büros und Werkstätten eingesetzt werden. Durch die einfache Installation sind, im Gegensatz zu anderen Heizsystemen, Änderungen und Erweiterungen jederzeit und überall möglich. Altbauten mit alter Heiztechnik, wie z.B. alte Gas – oder Ölkessel, sowie Nachtspeicheröfen können kostengünstig und problemlos ersetzt werden. Nach Angabe des Raumvolumens, sowie Art und Alter der Immobilie wird mit einer Wärmebedarfsberechnung die benötigten Heizelemente zu ermittelt.

Individuell können dann aus einer Palette von Möglichkeiten die passenden Redwell–Infrarotheizelemente ausgewählt werden. Der Spiegel als Heizung im Bad oder in hohen Altbauten eine Kugel an der Decke, sowie dekorative Säulen dienen nicht nur als schmückendes Beiwerk sondern als vollwertige Heizung. Die Anschlusswerte der Redwell-Heizelemente fangen bei 150 Watt an und reichen bis 900 Watt für normal große Räume. Je nach baulicher Beschaffenheit kann ein 900 Watt Heizelement ausreichen, um ein ca. 20 qm großes Zimmer zu heizen. Durch die Wärmespeicherung der Raumhüllen hat dieses Heizelement eine durchschnittliche Heizzeit von ca. 4 – 6 Stunden pro Tag innerhalb der Heizperiode. Daraus ergibt sich für eine ca. 80 qm große Wohnung eine Investitionssumme von einmalig ca. 5.000.- € und ein monatlicher Stromverbrauch von ca. 50.- € übers Jahr. 

Die Redwell – Infrarotheizungen sind TÜV, GS, CE und IGEF geprüft und unterliegen der ökologischen Materialprüfung der GSF. Die Garantiezeit beträgt 60 Monate. 


Weitere Informationen erhalten Sie bei :


Redwellstudio GmbH
Kastanienallee 2
D-88499 Riedlingen
Telefon: +49 7371 965 388
Fax: +49 7371 965 389

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen