Donnerstag, 6. Dezember 2012

Comeback der Nachtspeicherheizung

Kohlekonzern RWE möchte die Nachtspeicherheizung wieder einführen, beziehungsweise ihr Leben verlängern. Diesmal beworben als "Windheizung" und Pufferspeicher für Ökostrom. Eigentlich dürfen die alten Nachtspeicher mit Ausnahmen nur noch bis 2019 laufen.

Gegen sie spricht unter anderem, dass sie zum Heizen extrem ineffizient gewonnenen Strom einsetzen, bei dessen Herstellung in Großkraftwerken rund 2/3 der in den Brennstoffen eigentlich enthaltenden Energie verloren geht.

Nachtspeicher-Aus bleibt trotz RWE-Speicherplan... weiter lesen auf FOCUS Online: link

Habt Ihr noch eine Nachtspeicherheizung?
Wir empfehlen eine Lösung!
---> Eine Infrarotheizung

Aber bitte beachten: Eine Infrarotheizung sollte NICHT über Webshops und nicht ohne eine Ausführliche Beratung ab besten bei Ihnen Vor Ort gekauft werden, oder kaufen Sie Ihr Auto auch ungesehen un dohne Beratung über einen Webshop????

(quelle: http://www.heise.de/tp/blogs/2/153314 und http://www.focus.de/finanzen/news/energie-nachtspeicher-aus-bleibt-trotz-rwe-speicherplan_aid_874173.html)

Kommentare:

  1. Wellness-Wärme, Komfort und Energieeffizienz mit einem Infrarot-Heizsystem von REDPUR.infrarotheizungen

    AntwortenLöschen
  2. Denn Nachtspeicherheizungen nur entworfen, um zu kommen in der Nacht, diese Mittel sind sie oft unbeaufsichtigt, insbesondere wenn am Arbeitsplatz verwendet. Deshalb ist es unerlässlich, um sicherzustellen, dass brennbare Materialien zu machen, wie Kleidung, sind weit weg von der Heizung gehalten. Es ist auch eine gute Idee zu halten die Fläche sauber und frei von Unordnung, sowie sicherzustellen, dass die Arbeit Rauchmelder, um nur für den Fall sind.

    AntwortenLöschen
  3. Allerdings muss man schon hinzufügen, dass IRHeizungen trotzdem Stromheizungen sind. Es gibt aber trotzdem Vorteiloe aus meiner Sicht: Aus baulicher Sicht ergibt sich ein Vorteil bei der Sanierung von weitläufigen Altbauten, wenn man nicht 100 m Rohr für einen Raum verlegen möchte. Positiv ist auch, dass man als Allergiker weniger Staubprobleme hat. Das schreiben zumindest die energie-experten: http://www.energie-experten.org/heizung/elektroheizung/infrarotheizung Dazu gibt es wie bei jeder anderen Stromheizung die Möglichkeit, diese über Ökostrom oder die eigene PV-Anlage zu betreiben. Das macht die IRHeizung dann auch umweltfreundlich!

    AntwortenLöschen